Neue Rutsche heißt „Knappen-Rutsche"

Vier Wochen lang konnten Interessierte an dem Namenswett-bewerb des AQUAparks anlässlich der neuen Wasserrutsche teilnehmen. Jetzt ist der Name für die bergbauthematisierte Rutsche gefunden. Namensgeber Markus van Kampen hat mit seinen Vorschlag die mehrköpfige Jury überzeugt und gewinnt neben einen hohen Centro-Shopping-Gutschein, auch das Privileg als Erster die Rutsche eröffnen zu dürfen. 

„Knappen-Rutsche“ heißt die neue Wasserrutsche, die ab Mitte März 2019 für einen neuen, spektakulären Rutschenspaß im AQUApark sorgen wird. Eine Jury bestehend aus Eigentümer OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH, der Be-triebsführung PROVA, die Werbeagentur Heyst und des AQUAparks hat aus insgesamt 713 Namensvorschlägen entschieden. Dabei waren u.a. Vorschläge wie: „Mining Slide“, „Grubenglück“, und „Bergmannsglück“. Dabei wurde der Vorschlag der „Knappen Rutsche“ gleich mehrfach genannt. Der Namensgeber Markus van Kampen verschickte den Vorschlag aber als erstes und gilt demnach als Namensgeber. OGM-Geschäftsführer Hartmut Schmidt zeigte sich über die hohe Teilnahmequote erfreut: „Bei über 700 Vorschlägen in vier Wochen ist deutlich zu erkennen, dass unsere neue Wasserrutsche mit Spannung erwartet wird. Die Resonanz hat uns alle sehr gefreut!“.  Markus van Kampen hatte „Knappen-Rutsche“ als Namensvorschlag per Mail eingereicht und darf sich nun über einen 500,00 € Shopping-Gutschein für das vom AQUApark benachbarte Einkaufszentrum Centro freuen. Des Weiteren darf Markus van Kampen als erster beim Eröffnungsevent zur „Knappen-Rutsche“ die Rutsche offiziell eröffnen.  

Die Jury hatte sich, ungeachtet der Vielzahl von Namensvorschlägen, am Ende erstaunlich schnell als Favoriten auf „Knappen-Rutsche“ festgelegt. Die Jury-Begründung:  „Knappen-Rutsche ist ein Name der in die Gesamtphilosophie und in das Erscheinungsbild des AQUApark passt. Der Name identifiziert sich mit unserer Thematik Bergbau-Erlebnisbad, verkörpert aber auch in Bezug auf den Standort mit dem „Knappen“ einen hohen, positiven Identifikationswert“. Namensgeber Markus van Kampen verriert auch gleich sein Erfolgsrezept bei der Namensfindung: „Einen großen Anteil an der Namensfindung bzw. der Idee Knappen-Rutsche hat meine Frau Melanie van Kampen wir beide haben die Köpfe zusammengesteckt und sind zum Ergebnis gekommen das Knappen-Rutsche der optimale Name für die neue Rutsche im AQUApark ist. In jedem Fall ist sie Mit-Namensgeberin". 

Bau der „Knappen-Rutsche“ befindet sich in finalen Zügen 

Mehrere Fachfirmen arbeiten seit November bereits an der neuen Attraktion „Knappen-Rutsche“, welche auf dem 9.000 qm² großen Freibadgelände seitlich an der Kuppelhalle entsteht. Für die Beratung-, Planung-, und Umsetzung beauftragte der AQUApark die Experten der Firma Klarer aus Österreich und Thallessa aus Plettenberg. Während sich die Bauphase in den finalen Zügen befindet, muss die „Knappen-Rutsche“ nach der Fertigstellung anschließend noch vom TÜV freigegeben werden. OGM-Geschäftsführer Hartmut Schmidt: „Passend zum zehnjährigen Bestehens feiert der AQUApark die Eröffnung seiner neuen Attraktion. Wir freuen uns das Angebot durch diese, in der Art einmalige Wasserrutsche zu bereichern“, so Schmidt. Der AQUApark plant indes ein Einweihungs-Event anlässlich der neuen Attraktion.

Das neue Highlight im AQUApark - „Knappen-Rutsche“ im Detail

Die „Knappen-Rutsche“ ist eine mehrbahnige Breitrutsche. Mit ihrem bergbauthematisierten-Stil ist sie in Europa einzigartig und soll neben den bereits bestehenden Highlights im Bad zukünftig den Erlebnis-wunsch im AQUApark noch mehr stillen. Das Besondere an dem Ruscherlebnis: Wie keine andere Wasserrutsche fördert sie durch ihre vielen Spezialeffekte den Spaß am gemeinsamen Rutschen, denn durch das Rutschen auf drei voneinander getrennte Bahnen verleiht die Racer Slide dem Badegast echtes „Wettkampf-Feeling“. Die neue Rutsche im AQUApark ist für Besucher ab sechs Jahren zugänglich und ist 80 Meter je Bahn lang. Die Eröffnung ist je nach Wetterlage und Baufortschritt für Mitte/Ende März geplant.