Was bedeutet Nachhaltigkeit für den AQUApark?

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ bezeichnet generell die Leitvorstellung eines gesellschaftlichen Veränderungsprozesses auf Basis einer balancierten sozialen, ökologischen und ökonomischen Ausrichtung. Der ökologische Teil richtet sich auf die Erhaltung der Natur und der Ökosysteme; der soziale Bereich auf die Sicherung der Grundbedürfnisse, die Gewährung der Grundrechte und eine gerechte Ressourcenverteilung. Die ökonomische Komponente dient der Erhaltung eines intakten Wirtschaftssystems.

 

Unsere fünf Handlungsfelder der Nachhaltigkeit

 

Dimensionen der Nachhaltigkeit

Bei dem Prozess der nachhaltigen Entwicklung im AQUApark Oberhausen gilt es, ökologische Belange, soziale Aspekte und ökonomische Stabilität miteinander zu vereinen und diese drei Säulen gleichermaßen in das Unternehmen zu integrieren.

  • Der ökologische Teil richtet sich auf die Erhaltung der Natur und der Ökosysteme.
  • Der soziale Bereich auf die Sicherung der Grund-bedürfnisse, die Gewährung der Grundrechte und eine gerechte Ressourcenverteilung.
  • Die ökonomische Komponente dient der Erhaltung eines intakten Wirtschaftssystems.

Fünf Fakten zur Nachhaltigkeit

  1. Das Kürzel „CSR“ steht für die soziale und ökologische Unternehmensverantwortung.
  2. Relevant ist das Kerngeschäft – es geht nicht um die Verwendung der Gewinne, sondern um deren Erwirtschaftung.
  3. CSR macht einen Veränderungs prozess notwendig, der nicht nur integere Mitarbeiter verlangt, sondern ebenso angemessene Organisationsstrukturen.
  4. In einer globalisierten Welt gewinnt die Eigenverantwortung von Unternehmen – über die gesetzlichen Maßnahmen hinaus – an Bedeutung.
  5. Eine fachliche und kritische Begleitung ist notwendig, um etwa „greenwashing“ (positives Darstellen sozialen und ökologischen Engagements ohne fundierte Grundlage) zu vermeiden.